Positive und negative Feedbacks Die Meinung ist weit verbreitet und für viele Unternehmen maßgeblich: Arbeit ist nur das, was niemandem Freude bereitet. Entsprechend sind die meisten Besprechungen nahezu ausschließlich durch Forderungen, Erwartungsdruck und vor allem herabsetzende Kritik geprägt. Wertschätzung, Lob und Anerkennung hingegen finden sich in einer derart geprägten Unternehmenskultur äußerst selten. Die Losada-Quote, die auf der empirischen Forschungsarbeit der Psychologen und Unternehmensberater Losada und Fredrickson basiert, zeigt auf frappante Weise, dass dieser Haltung eine verhängnisvolle Vorstellung zugrunde liegt. Den Forschungsergebnissen zufolge sind es gerade die positiven Feedbacks, die Effizienz und Wertschöpfung ermöglichen. Eine Losada-Quote von 1:1 bedeutet, dass im Schnitt auf ein positives ein negatives Feedback kommt; eine Quote von 1:3 bedeutet entsprechend, dass auf ein positives Feedback 3 negative folgen - allerdings zeigt die Studie auch, dass sich der positive Effekt ab einer Rate von 10:1 ins Negative umkehrt. Es gilt also, umzudenken und eine neue Unternehmenskultur zu etablieren, in der eine wertschätzende Haltung konstruktive Kritik und zielorientierte Zusammenarbeit ermöglicht. Losada-Rate als pdf downloaden Gedankenaustausch zum Thema Losada-Rate
Stand: 14. März 2021